Für Sie festgehalten:
das Neuste von Kauth.

Elternnachmittag bei KAUTH

Johannes Kauth erklärt den interessierten Eltern die Produkte von KAUTH

Die Familienangehörigen der KAUTH-Auszubildenden des ersten Lehrjahres erhielten beim traditionellen Elternnachmittag Einblicke in das Ausbildungsunternehmen ihrer Kinder. Das Highlight war die interessante und hautnahe Betriebsbegehung sowie die Besichtigung der Lehrwerkstatt.

Die Firma KAUTH in Denkingen bietet ihren Auszubildenden und Studenten modernste Arbeitsplätze, eine überaus angenehme Arbeitsatmosphäre, Aufstiegsmöglichkeiten, leistungsgerechte Bezahlung und viel „Bewegungsfreiheit“ für eigene Ideen und Vorschläge. Damit sich die Eltern der jungen Menschen davon selbst ein Bild machen konnten, lud KAUTH zum traditionellen Elternnachmittag ein. Ziel ist es, die Familienangehörigen mit dem Betrieb vertraut zu machen und Einblicke in die Tätigkeiten, das Arbeitsumfeld und den Alltag von KAUTH zu geben.

Die KAUTH-Arbeitswelt hautnah erleben

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Personalleiterin Frau Greitmann und Herrn Schwarz, der zuständig für die gewerbliche Ausbildung sowie die Lehrwerkstatt ist, übernimmt Steffen May das Wort. Der kaufmännische Leiter bei KAUTH betont in seiner Ansprache, wie wichtig ihm der Kontakt zu den Eltern sei und wie sehr er sich freut, allen einen Blick „hinter die Kulissen“ geben zu können. „Der Elternnachmittag ist eine tolle Gelegenheit die Familien unserer Nachwuchskräfte kennenzulernen und mit diesen ins Gespräch zu kommen.“ Nach der Vorstellung der einzelnen Ausbildungsberufe durch die Azubis selbst, starten die neugierigen Besucher unter der Leitung von Johannes Kauth (Leiter Fertigungssteuerung und Enkel des Firmengründers) zu einem Firmenrundgang. Hier gibt es neben dem Warenein- und –ausgang auch die Top-Produkte von KAUTH und natürlich die Lehrwerkstatt zu sehen. Et-was lauter wird es bei den Erläuterungen zwischen den großen, sehr be-eindruckenden Großpressen, wo rund um die Uhr die wichtigsten Produkte des Unternehmens hergestellt werden. Der rundum gelungene und interessante Nachmittag fand einen schönen und gemütlichen Abschluss mit Getränken, kleinen Häppchen und netten Gesprächen. Frau Greitmann freut sich am Ende der Veranstaltung über den Erfolg und ist sich schon jetzt sicher: „Dieses Event werden wir auch in Zukunft anbieten.“

Qualifizierte Mitarbeiter von Morgen

Das Thema Nachwuchskräfte spielt bei KAUTH eine wichtige Rolle und da-her bildet der Spezialist für komplexe dreidimensionale Kaltumformung und Materialverdichtung in Stahl seine Azubis für den „Eigenbedarf“ aus. Denn das Unternehmen strebt an, alle ausgebildeten jungen Menschen im Anschluss an die Ausbildung zu übernehmen. „In den nächsten drei Jahren lernen unsere Azubis sehr viel. Wir freuen uns schon sehr auf diese Zeit und natürlich auch auf die hoffentlich vielen Jahre danach.“, schmunzelnd Frau Greitmann.