Für Sie festgehalten:
das Neuste von Kauth.

Acht neue Azubis bei KAUTH

Acht neue Azubis heißt KAUTH in diesem Jahr willkommen!

 

Für gleich acht Jugendliche startete am 01. September 2020 ein neuer Lebensabschnitt – ihre Ausbildung bei dem Technologieunternehmen KAUTH in Denkingen. Ob an der Werkbank oder im Büro: Die Ausbildung guter Fachkräfte hat bei KAUTH einen hohen Stellenwert. Da das Unternehmen für den eigenen Bedarf ausbildet, bietet KAUTH jedes Jahr eine Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungsplätze und Studienangebote an.

Erste Einblicke in das Ausbildungsunternehmen

Johannes Kauth, Leiter der Stanzerei bei KAUTH und Mitglied der Geschäftsführung begrüßt alle Anwesenden mit den Worten: „Der erste Tag ist immer sehr aufregend – nicht nur für euch, auch wir sind gespannt, was euch in den ersten Tagen sowie den nächsten drei Jahren alles erwartet.“ Martin Schwarz ist bei KAUTH für die gewerblich-technischen Auszubildenden verantwortlich und ergänzt: „Wir freuen uns riesig über eine solche starke, neue Truppe.“

Auch Herr Mardijan, verantwortlich für die kaufmännischen Azubis und Konstantin Urich begrüßen alle neuen Schützlingen. Herr Urich hat im Juli seine Ausbildung erfolgreich bei KAUTH beendet und unterstützt seitdem Herrn Schwarz als Ausbilder. „Wir freuen uns schon sehr auf die Zusammenarbeit mit euch und heißen euch im KAUTH-Team herzlich willkommen“, sagt er.

Nach der offiziellen Begrüßung und einer Firmenpräsentation erhielten die neuen Auszubilden eine Sicherheitsunterweisung und es wurden grundlegende organisatorische Dinge abgeklärt. Danach stellte Johannes Kauth die Produkte, Abläufe und einzelnen Abteilungen vor. Anschließend übergab Johannes Kauth die gewerblichen Azubis an Herrn Schwarz und Herrn Urich, welche die Einführung in der Lehrwerkstatt übernahmen. Die kaufmännischen Auszubildende wurden in die Verwaltung übergeben.

Das sind die „Neuen“

Gleich drei junge Menschen absolvieren in den kommenden Jahren eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker: Alexej Jangalycev, LeonHielscher und Justin Schmirer. Zeray Brhane und Acif Masovic haben sich für eine Ausbildung zum Stanz- und Umformmechaniker entschieden. Daniel Mocker hingegen möchte Mechatroniker werden und hat bei KAUTH dazu die optimalen Voraussetzungen. Judith Marks startete ihre Ausbildung als Industriekauffrau in einem anderen Unternehmen und wechselte nun zu Beginn des zweiten Lehrjahres zu KAUTH. Damit hat das Familienunternehmen derzeit 26 Auszubildende und ist stolz auf eine hohe Ausbildungsquote von mehr als 9%.

Qualifizierte Mitarbeiter von Morgen

Die Firma KAUTH in Denkingen bietet ihren Auszubildenden und Studenten modernste Arbeitsplätze, eine überaus angenehme Arbeitsatmosphäre, Aufstiegsmöglichkeiten, leistungsgerechte Bezahlung und viel „Bewegungsfreiheit“ für eigene Ideen und Vorschläge.

Auf dem Bild zu sehen: 

v.l.n.r.: Herr Johannes Kauth (Geschäftsführung), Herr Josef Mardijan (Leiter Finanzen und Administration), Herr Zeray Brhane (Azubi Stanz-und Umformmechaniker), Herr Daniel Mocker (Azubi Mechatroniker), Herr Alexej Jangalycev (Azubi Zerspanungsmechaniker), Herr Leon Hielscher (Azubi Zerspanungsmechaniker), Herr Acif Masovic (Azubi Stanz- und Umformmechaniker), Herr Justin Schmirer (Azubi Zerspanungsmechaniker), Frau Judith Marks (Azubi Industriekauffrau), Herr Konstantin Urich (Aus-bilder) und Herr Martin Schwarz (Ausbildungsleiter)

Das Thema Nachwuchskräfte spielt bei KAUTH eine wichtige Rolle und daher bildet der Spezialist für komplexe dreidimensionale Kaltumformung und Materialverdichtung in Stahl seine Azubis für den „Eigenbedarf“ aus. Denn das Unternehmen strebt an, alle ausgebildeten jungen Menschen im Anschluss an die Ausbildung zu übernehmen.