Für Sie festgehalten:
das Neuste von Kauth.

90 Jahre KAUTH in Denkingen

KAUTH feiert 90-jähriges Jubiläum

Auch 90 Jahre nach der Gründung wächst das Unternehmen Paul Kauth weiter. Mittlerweile beschäftigt die Kauth-Gruppe insgesamt 550 Mitarbeiter. Ihnen, ihren Familien, den Kunden aus der ganzen Welt und der Bevölkerung sagt Kauth anlässlich des 90-jährigen Bestehens vom 22. bis 24. Juni am Stammsitz in Denkingen Danke. 

Eine 90-jährige Erfolgsgeschichte
Begonnen hat die Erfolgsgeschichte 1928 in Spaichingen, als Paul Kauth die Firma gründet - und zwar als Taxiunternehmen. 24 Jahre später, 1952, stellt der Firmengründer das Unternehmen komplett auf die Herstellung von Muttern und Drehteilen um (Drehteile Paul Kauth). 1964 siedelt Kauth nach Denkingen um. Und wieder agieren die Verantwortlichen, mittlerweile hatte Paul Kauth die Unternehmensleitung an seinen Sohn Friedrich abgegeben, äußerst weitsichtig. Unter Friedrich Kauth wird das Unternehmen zu dem, was es heute ist: eine imposante Firmengruppe, die ihren Kunden die ganze Bandbreite innovativer Metallverarbeitung bietet. Mittlerweile leiten seine Söhne Johannes und Christian - gemeinsam mit Geschäftsführer Steffen May - die Geschicke des Unternehmens.

90 Jahre Paul Kauth - das wird nun am Wochenende in Denkingen, dem Stammsitz des Unternehmens, gebührend gefeiert. Los geht es am Freitag, 22. Juni, mit dem Festakt für geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Der Samstag, 23. Juni, steht ganz im Zeichen der Mitarbeiter und deren Familien, bevor das Unternehmen am Sonntag, 24. Juni, seine Tore ab 11 Uhr für die Bevölkerung öffnet.

Buntes und actionreiches Programm am Tag der offenen Tür
Die Besucher können dann nicht nur die Kauth-Produktion samt den gigantischen Pressen unter die Lupe nehmen, sondern sich ausführlich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Kauth und das Arbeiten bei Paul Kauth informieren. Zudem präsentieren sich die Kauth-Standorte Solingen und Finnentrop. Auch die Mitarbeiter von Kauth Kanada werden in Denkingen sein. Zusätzlich wird an diversen Fahrzeugen von Kunden gezeigt und vorgeführt, welche Kauth-Teile wo verbaut sind. 

Jede Menge Action gibt es in der Handball-Ecke mit dem HBW Balingen und der Eishockey-Ecke mit den Schwenninger Wild Wings, beides Partner von Kauth. Aber auch für die kleinen Besucher wird einiges geboten: Unter anderem dürften hier die spektakulären Hüpfburgen, XXL-Tischkicker und die Toilet-Racer für reichlich Spaß sorgen. Kunstliebhaber kommen bei der Pop-Art-Ausstellung von Bernd Luz auf ihre Kosten. Auch muss niemand hungrig oder durstig bleiben: Ob im Festzelt oder an den Food-Trucks - offene Wünsche dürfte es auch kulinarisch kaum geben.