Für Sie festgehalten:
das Neuste von Kauth.

Start ins neue Ausbildungsjahr

Die „Neuen“ bei Kauth – gemeinsam mit KAUTH-Geschäftsführer Christi-an Kauth (rechts im Bild) und Steffen May (Kaufmännischer Leiter)

Am 1. September war es wieder soweit: Für viele junge Menschen in der Region begann das neue Ausbildungsjahr und somit auch der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Bei dem Technologieunternehmen KAUTH in Denkingen starteten gleich 11 neue Auszubildende und Studenten.

Ziemlich aufgeregt waren alle an ihrem ersten Tag, als sie im Schulungsraum ihres neuen Ausbildungsbetriebs darauf warten, dass es losgeht. Aber schon nach kürzester Zeit wich diese Aufregung der Vorfreude auf den neuen Lebensabschnitt. „Na klar, ich war total nervös, was heute auf mich wartet“, sagt Katja Grimm, die eine Ausbildung zur Werkzeugmechaniker bei KAUTH absolviert. „Aber wir wurden so herzlich begrüßt, dass ich mich sofort wohl gefühlt habe.“ 

Ein spannendes Programm wartete am ersten Tag auf die elf „Neuen“: Nach einer Begrüßung von Martin Schwarz, dem Ausbildungsverantwortlichen bei KAUTH und Personalleiterin Ute Greitmann gab es eine Vorstellungsrunde und ein erstes Kennenlernen. Anschließend erfuhren die Auszubildenden und Studenten weitere Details über ihren Ausbildungsbetrieb im Rahmen einer Präsentation und natürlich gab es bei der Erkundungstour durch den Betrieb die Möglichkeit, einen ersten Blick in die Ausbildungswerkstatt und die einzelnen Abteilungen zu werfen.

Das sind die „Neuen“ bei KAUTH

Ulrich Konstantin, Katja Grimm, Nico Barczevski und Emilian Petricencu starten ihre Ausbildung zum Werkzeugmechaniker, Maximilian Büchl als Zerspanungsmechaniker und gleich drei Jugendliche ergreifen den Beruf des Stanz- und Umformmechanikers: Lukas Wanner, Öser Demir und Quassae Khamis. Andrea Altmeyer und Marcel Jetter möchten gerne Mechatroniker werden und haben bei KAUTH dazu die optimalen Voraussetzungen.

Auch in diesem Jahr bietet KAUTH einem Jugendlichen die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren: Denis Leibinger wird „Technical Management“ an der Dualen Hochschule Villingen studieren. Sein Studium beginnt offiziell erst am 1. Oktober, aber auch er ist am ersten Tag bei KAUTH mit dabei und freut sich, seine neuen Kolleginnen und Kollegen kennen zu lernen.  

Ausbildung bei KAUTH

Derzeit hat die Firma KAUTH 33 Auszubildende und ist stolz auf eine hohe Ausbildungsquote von 12%. Dem Familienunternehmen liegt das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Mitarbeiter und Auszubildenden besonders am Herzen. So strebt das Unternehmen an alle ausgebildeten jungen Menschen im Anschluss an die Ausbildung zu übernehmen. Ein weiteres Highlight ist in jedem Jahr der Azubi-Ausflug, welcher in diesem Jahr zur Firma Claas in Bad Saulgau mit Betriebsbesichtigung führen wird. Anschließend steht Fußballgolf in Pfullendorf auf dem Programm.